Anwalt am Schreibtisch

Wirtschaftsstrafrecht in Mainz

Wirtschaftsstrafrecht in Mainz – hier geht es immer wieder um hohe Geld- oder Freiheitsstrafen. Experten für Wirtschaftsstrafrecht empfehlen jedem, der wegen einer solchen Straftat verdächtigt wird, sofort einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz zu kontaktieren – vor jeder Aussage gegenüber den Ermittlungsbehörden. Die Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz - Telefon 06131/6960990 - ist schon seit vielen Jahren auf Wirtschaftsstrafrecht spezialisiert. Was sind typische Straftaten im Wirtschaftsstrafrecht und wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung?

zum Autor

Schweigen ist Gold – dieser Grundsatz gilt für das gesamte Strafrecht. Und natürlich erst recht im Wirtschaftsstrafrecht, in dem es um hohe Geldsummen und hohe Strafen geht. Das Wichtigste vorweg: Jeder Beschuldigte hat das Recht, keine Angaben zur Sache zu machen. Kein Richter in Deutschland darf dieses Schweigen zu Ungunsten des Beschuldigten werten. Auf diesen Grundsatz verweist die Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz aus Erfahrung. Denn viele Unternehmer schneiden sich durch unbedachte Aussagen gegenüber Ermittlungsbehörden ihre Chancen in einem Strafverfahren auf Freispruch, Einstellung des Verfahrens oder geringere Sanktionen ab. Bedenken Sie als Beschuldigter in einem Strafverfahren immer, dass die Ermittlungsbehörden über einen Wissens- und Erfahrungsvorsprung verfügen, den Sie selbst nur durch den Beistand eines erfahrenen Anwalts ausgleichen können.

Dabei sind die Verteidigungschancen im Wirtschaftsstrafrecht in Mainz groß und so vielfältig wie das facettenreiche Wirtschaftsstrafrecht selbst. Für eine erfolgversprechende Verteidigung im Wirtschaftsstrafrecht gibt es kein pauschales Schema. Hier zählen Fachwissen, Kompetenz und Fingerspitzengefühl. Auch Erfahrungen mit der Praxis der Strafverfolgung und Rechtsprechung in puncto Wirtschaftsstrafrecht in Mainz sind für Rechtsanwälte als Strafverteidiger wichtig. Maßgeschneiderte Strafverteidigung orientiert sich an den individuellen Interessen des Mandanten. Insbesondere im Wirtschaftsstrafrecht gilt: Es geht nicht nur um die Interessen des Beschuldigten, sondern auch um die Interessen ganzer Unternehmen.

Vor allem im Wirtschaftsstrafrecht geht es häufig in irgendeiner Form um einen Betrug. Der „einfache“ Betrug, also der Grundtatbestand, ist in § 263 StGB geregelt. In vereinfachter Form besteht der Tatbestand des Betrugs darin, dass der Täter das Opfer täuscht, das Opfer aufgrund eines entsprechenden Irrtums eine Verfügung vornimmt und daraus ein Vermögensschaden entsteht. In der Praxis kann sich der Laie eine Vielzahl von Konstellationen vorstellen, die diesen Tatbestand objektiv erfüllen. Doch für die Strafbarkeit ist vor allem die subjektive Seite des vermeintlichen Täters entscheidend. Betrug im Sinne des Strafrechts ist nicht ohne vorsätzliches Handeln und eine Bereicherungsabsicht denkbar.

Ob sich eine Person tatsächlich einer Straftat im Wirtschaftsstrafrecht schuldig gemacht hat, hängt von einer Vielzahl von Einzelheiten ab. Experten für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz überprüfen mit juristischem Sachverstand jedes Detail – und zwar parteiisch im Sinne ihres Mandanten. Fehlt nur ein einziges gesetzliches Merkmal einer Straftat, darf der Beschuldigte wegen dieser Straftat nicht verurteilt werden. Der strafrechtliche Laie verfügt im Vergleich zu den Ermittlungsbehörden in der Regel über ein deutlich geringeres Wissen. Erst ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz kann eine echte „Waffengleichheit“ in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren herstellen.

Korruption, Bestechung und Betrug
Richter mit Dokumenten

Eine kompetente Verteidigung im Wirtschaftsstrafrecht in Mainz setzt auf Seiten des Rechtsanwalts vor allem Kompetenz im allgemeinen Wirtschaftsrecht voraus. Dies spielt zum Beispiel eine Rolle, wenn es um Vorwürfe wie Insolvenzverschleppung, Bankrott oder falsche Angaben in der Buchführung geht. Viele Rechtsgebiete, nicht nur das Strafrecht als solches, fließen in die Bewertung von individuellen Sachverhalten ein. Und in der Praxis hängt die Frage, ob jemand wegen einer vermeintlich begangenen Wirtschaftsstraftat verurteilt oder freigesprochen wird, oft von der Kompetenz seines Rechtsanwalts ab. Deshalb ist es besonders wichtig, bei der Wahl des Verteidigers in Strafrechtsfällen mit wirtschaftlichem Bezug auf die Expertise, die Erfahrung und das Fachwissen des Juristen zu setzen.

Denn Wirtschaftsstrafverfahren sind in der Regel umfangreich und komplex. Oft wird eine Vielzahl von Akten analysiert – und entsprechend können sich die Verfahren auch zeitlich in die Länge ziehen. Um ein gutes Ergebnis für den Mandanten zu sichern, ist eine pragmatische, kompetente und zielorientierte Verteidigung entscheidend. Die Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz ist auf Wirtschaftsstrafverfahren und auch auf Steuerstrafrecht spezialisiert.

Manchmal passiert es von heute auf morgen, ohne jede Vorahnung, dass man als Unternehmensinhaber oder Mitarbeiter einer Wirtschaftsstraftat verdächtigt wird. In diesem Fall ist es dringend geboten, einen kühlen Kopf zu bewahren und vor der Kontaktaufnahme mit einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz keine Aussage zur Sache zu machen. Das gilt sowohl gegenüber der Staatsanwaltschaft und der Polizei wie gegenüber Personen, die als Zeugen in Betracht kommen. Setzen Sie sich mit Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz in Verbindung. So sichern Sie sich eine juristische Betreuung auf höchstem Niveau.

Was sind typische Straftaten im Wirtschaftsstrafrecht?

Zum Wirtschaftsstrafrecht gehören verschiedene Tatbestände. Typische Straftaten mit Bezug zur Wirtschaft sind zum Beispiel:

  • Betrug, § 263 StGB
  • Subventionsbetrug, § 264 StGB
  • Kapitalanlagebetrug, § 264a StGB
  • Untreue, § 266 StGB
  • Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr, § 299 StGB
  • Straftaten mit Bezug zum Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht
  • Insolvenzstraftaten: Insolvenzverschleppung nach § 15a Abs. 4 InsO und Bankrott nach §§ 283 ff. StGB

Gerade aufgrund der zum Teil hohen Strafandrohungen ist es ratsam, als Beschuldigter einen versierten Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz zu kontaktieren, wenn Strafverfolgungsbehörden wegen einer Wirtschaftsstraftat tätig werden.

Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung?

Wirtschaftsstrafrecht Mainz – die Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz wird oft das erste Mal kontaktiert, wenn Strafverfolgungsbehörden eine Hausdurchsuchung vornehmen. Eine solche Hausdurchsuchung, die auf § 102 StPO basiert, kann ein Rechtsanwalt in der Regel nicht verhindern. Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung in Mainz? Vor allem zählt: Leisten Sie keinen Widerstand, machen Sie gleichzeitig aber auch keine Aussage zur Sache. Schweigen ist Gold. Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz. Wenn den Ermittlungsbehörden dies angekündigt wird, warten sie in der Regel zunächst auch damit, die Hausdurchsuchung zu beginnen. Der Anwalt für Wirtschaftsstrafrecht in Mainz wird nach seinem Eintreffen zunächst den Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss einsehen und kontrollieren. Es empfiehlt sich auch, der Beschlagnahme zu widersprechen. Ein besonderer Tipp: Wenn die Ermittlungsbehörden Daten Ihrer EDV kopieren können, vermeiden Sie, dass die ganze EDV-Anlage sichergestellt wird. Es ist gut, wenn Sie diese Kopierfähigkeit ständig sicherstellen.

ra_mueller_logo

Der Autor

Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz - Steuerstreitverfahren, Steuerstrafverfahren, Wirtschaftsstrafverfahren

Unsere Anwälte vertreten Privatpersonen, mittelständische Unternehmen und Konzerngesellschaften im streitigen Steuerrecht, Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht. Sie vertreten die steuerlichen Interessen im Einspruchsverfahren bei den Finanzbehörden, im Klageverfahren vor dem Finanzgericht und bei der Nichtzulassungsbeschwerde und im Revisionsverfahren vor dem BFH.

Ein weiterer Kernbereich unserer Kanzlei ist das Wirtschaftsstrafrecht. Neben der Individualverteidigung umfasst das Tätigkeitsfeld die Beratung und Vertretung von Unternehmen. Besonderen Raum in der Verteidigung nehmen die Vermögensdelikte, das Zollstrafrecht, Arbeitgeberstrafrecht, das sog. Baustrafrecht und die Insolvenzdelikte ein.

Gerne vertreten wir Sie bundesweit vor Gerichten und Behörden und verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und vereinbaren einen persönlichen Termin.


Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Fischergasse 5
55116 Mainz

Telefon:+49 (0)6131 - 69 60 990
Telefax:+49 (0) 6131 - 69 60 999
E-Mail:info@jrm-legal.de
Web:www.jrm-legal.de

Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung

Nähere Informationen erhalten Sie auch
im Ratgeber „Steuerstrafrecht in Mainz“
im Ratgeber „Unternehmensstrafrecht in Frankfurt“


Nähere Infos erhalten Sie auch auf gewusst-wo.de

suchen und finden in Wiesbaden mit gewusst wo

Wirtschaftsstrafrecht in Mainz Wirtschaftsstrafrecht Main Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung Was sind typische Straftaten im Wirtschaftsstrafrecht Jürgen R. Müller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Mainz Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung in Mainz

gewusst-wo Logo

Fotos auf dieser Seite: blende11.photo / AdobeStock.com (Korruption, Bestechung und Betrug) | snowing12 / AdobeStock.com (Anwalt am Schreibtisch) | Andrey Popov / AdobeStock.com (Richter mit Dokumenten)


Ratgeber Mainz ist ein Service von Verlag Beleke GmbH. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel